Petrikirche Baldham:Wenn die Orgel Geschichten erzählt

Noah und die Sintflut - Musikschule Vat.

Ganz so farbenfroh wie Matthias Gerstners Kindermusicals werden die Konzerte nicht sein, doch auch hier kann man schöne Geschichten hören.

(Foto: Peter Hinz-Rosin)

"Bach & more" bietet in Baldham eine neue Reihe mit Konzerten für Kinder. Start ist am Sonntag

Von Anja Blum, Vaterstetten

Dass das Publikum klassischer Musik immer älter wird, weiß Matthias Gerstner nur zu gut, immerhin veranstaltet der Zornedinger bereits seit Jahrzehnten Chor- und Kammerkonzerte. Andererseits wirkt er ebenso lange als Instrumentallehrer und leitet den Kinderchor der Musikschule Vaterstetten - der Nachwuchs liegt ihm also sehr am Herzen. Insofern nimmt es fast Wunder, dass Gerstners Konzertreihe "Bach & more" erst jetzt, in ihrem 21. Jahr, um ein extra Programm für Kinder erweitert wird: Alle zwei Monate sonntags um 16 Uhr ist von nun an ein Orgelkonzert für Familien geboten. Matthias Gerstner bringt jeweils zusammen mit einem Erzähler in der evangelischen Petrikirche Baldham biblische Geschichten oder auch Märchen zu Gehör.

"Ich möchte einfach gerne ein jüngeres Publikum an klassische Konzerte heranführen", sagt der Kantor. "Und es gibt in diesem Bereich wirklich sehr schöne Werke von zeitgenössischen Komponisten." Bei vielen Orgelkonzerten für Familien seien, ähnlich wie bei dem Klassiker "Peter und der Wolf", den einzelnen Figuren musikalische Themen in charakteristischen Klangfarben zugeordnet. "So haben Kinder die Möglichkeit, auf spielerische Weise gleichzeitig eine schöne Geschichte und das Instrument Orgel, die Königin der Instrumente, kennen zu lernen", erklärt Gerstner. Hinzu kämen eingängige Melodien und kinderfreundliche Spiellängen von 30 bis 40 Minuten.

Der erste Termin in dieser neuen Reihe für Familien ist bereits am kommenden Sonntag, 19. September, um 16 Uhr in der Baldhamer Petrikirche. Aufgeführt wird "Josef und seine Brüder" von Michael Benedict Bender: eine biblische Geschichte in Musik für Kinder und Erwachsene. Die Ausführenden sind Carolin Schubert als Sprecherin und Gerstner an der Orgel. Die Aufführung ist geeignet für Kinder ab sechs Jahren.

Weihnachtlich wird es dann im Winter: Am Sonntag, 28. November, um 16 Uhr erklingen in der Petrikirche "Murks' wunderbare Erlebnisse zur Heiligen Nacht" von Christiane Michel-Ostertun, ein Orgel-Erzählkonzert für Kinder. In dieser zauberhaften Version der Weihnachtsgeschichte erzählt das Schaf Murks, das von zwei Hirtenkindern und einem Hund vor den Toren Bethlehems gehütet wird, was es erlebt hat. Die Orgel spielt Weihnachtslieder, lässt aber auch das Rauschen des Windes, das Rascheln einer Eidechse und das Funkeln der Sterne erklingen. Am Ende hört man Tiere sprechen und Blumen erblühen. Außerdem sitzt Herr Wolf neben Frau Schaf und Frau Hyäne neben Herrn Ochs und Onkel Ratte neben Josef und Maria - und keiner verscheucht den anderen oder ekelt sich. Die Ausführenden sind wieder Schubert und Gerstner, das Stück ist geeignet für Kinder ab fünf Jahren.

"Der verlorene Sohn" steht am Sonntag, 16. Januar, um 16 Uhr in der Petrikirche auf dem Programm. Das Orgelkonzert von Hans Kielblock behandelt das Gleichnis aus dem Lukasevangelium, das aber nicht als bekannt vorausgesetzt wird, und ist für Kinder ab sechs Jahren geeignet. Als Sprecher fungiert Frank Senftleben. Auf "Die Konferenz der Tiere" darf sich das junge Publikum dann am Sonntag, 20. März, um 16 Uhr freuen. Das Orgelkonzert nach dem berühmten Buch von Erich Kästner stammt aus der Feder von Christiane Michel-Ostertun und ist geeignet für Kinder ab sechs. Alois, der Löwe, Oskar, der Elefant, und Leopold, die Giraffe, haben genug von den Hungersnöten, Streiks und Kriegen der Menschen. Weil sie aber die Kinder gern haben, wollen sie etwas unternehmen. Deshalb beschließen sie, eine Konferenz aller Tiere einzuberufen. "Wie sie dann die Erwachsenen mit außergewöhnlichen Mitteln zu Glück und Frieden zwingen, wird in diesem klangschönen und spannenden Orgelkonzert liebevoll beschrieben", heißt es in der Ankündigung. Als Erzählerin tritt Andrea Grießmann auf.

Um die Abenteuer einer kleinen Kirsche geht es am Sonntag, 22. Mai, um 16 Uhr in der Petrikirche Baldham, es erklingt "Die Kirschin Elfriede", ein Orgelkonzert für Kinder ab sechs Jahren nach einer Geschichte von Gerhard Engelsberger, komponiert von Christiane Michel-Ostertun. Die Hauptpersonen dieses märchenhaften Textes sind die Kirsche, der Mond und eine Wolke. Dargeboten wird das Werk von Sprecherin Carolin Schubert und Matthias Gerstner an der Orgel.

Karten für die Kinderkonzerte gibt es beim Buchladen in Vaterstetten, bei AP-Buch oder bei der Papeterie Löntz in Baldham sowie bei Steffis Schreibwaren in Zorneding. Restkarten sind an der Abendkasse erhältlich. Kinder zahlen drei Euro, Erwachsene fünf Euro und ein Familienticket gibt es für zehn Euro.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB