Ottenhofen:73-Jährige unternimmt Irrfahrt über Böschung

Eine 73-jährige Frau aus Forstinning hat am Montagnachmittag gegen 15.45 Uhr im Nachbarlandkreis Erding zwischen Wifling und Ottenhofen komplett die Kontrolle über ihren Wagen verloren; am Ende ihrer Unfallfahrt überschlug sich ihr Wagen, er kam auf der Fahrerseite zum Liegen, und die Feuerwehr musste das Autodach abtrennen, um die Fahrerin aus dem Auto zu holen. Nach der medizinischen Erstversorgung wurde die Frau mit Schmerzen im Brustbereich ins Klinikum Ebersberg gebracht. Wie die Polizeiinspektion Erding mitteilt, kam die Frau zunächst 200 Meter vor dem Ortsbeginn Ottenhofen ohne Einwirkung von außen von der Straße ab, sie fuhr links auf eine Böschung hinauf, legte dort etwa 200 Meter zurück und fuhr wieder zurück auf die Straße, wo sie aber erneut die Lenkung verriss und abermals links von der Straße abkam. Dieses Mal fuhr sie frontal in eine Böschung, woraufhin sich der Wagen überschlug und schließlich auf der Fahrerseite liegen blieb.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB