Markt Schwaben:Azubi mit Messer bedroht und ausgeraubt

Zunächst bedrohte ihn der Unbekannte mit einem Messer, ehe er dem 17-jährigen Azubi einen 20-Euro-Schein raubte. Passiert ist das Ganze der Polizei zufolge am Dienstagmorgen gegen 7 Uhr in der Markt Schwabener Bahnhofsstraße östlich vom Kiosk im Bereich der Bushaltestellen. Der Räuber forderte den jungen Mann demnach dazu auf, ihm "alles was er hat" zu geben, ansonsten steche er ihn ab. Dieser Aufforderung kam der Azubi nach und gab dem Mann die 20 Euro. Zu Hause angekommen verständigte er die Polizei. Diese beschreibt den Täter wie folgt: etwa 17 bis 20 Jahre alt, gekleidet mit schwarzer Jogginghose und schwarzer Jacke mit Kapuze. Er trug die Kapuze über den Kopf gezogen, eine Sonnenbrille und eine FFP2-Maske. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Poing unter (08121) 99170 entgegen.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB