bedeckt München 15°
vgwortpixel

Kreisbildungswerk Ebersberg:Aspekte des Lebens

Drillingstreffen Drillingstreffen in Hessen

Ein neues Angebot des Kreisbildungswerks richtet sich speziell an Eltern von Zwillingen und Mehrlingen.

(Foto: Frank Rumpenhorst/dpa)

Das KBW bietet heuer gleich zwei größere Veranstaltungsreihen. Neben den erweiterten "Senioren-Thementagen" werden auch die "Wochen der Toleranz" fortgesetzt

Neues Jahresmotto, neue Veranstaltungen und ein leicht verändertes Design - so präsentiert sich das diesjährige Herbstprogramm des Katholischen Kreisbildungswerks (KBW). Für die Monate von September bis März nächsten Jahres hat der Verein zahlreiche Angebote im Gepäck, mit denen die Organisatoren möglichst viele Menschen im Landkreis ansprechen wollen. Zudem wird es in diesem Semester zusammen mit mehreren Kooperationspartnern gleich zwei größere Veranstaltungsreihen geben.

Einen Schwerpunkt haben KBW-Vorsitzender Hubert Schulze und Geschäftsführerin Jennifer Becker bereits bei der Herstellung des neuen Programmheftes gesetzt. Das nämlich besteht zum ersten Mal komplett aus Recyclingpapier und wurde in einem klimaneutralen Druckverfahren produziert. "Umweltschutz ist für uns ein wichtiges Thema", sagt Becker im Rahmen der Präsentationsveranstaltung. Ansonsten steht wie immer beim KBW vor allem der Mensch im Fokus. Unter dem neuen Jahresmotto "Lebenswelten" wolle man nicht nur ökologische Aspekte betrachten, sondern sich eben auch mit zahlreichen anderen Lebenswelten auseinandersetzen, wie es im Vorwort zum Programm heißt.

Zu diesen anderen Lebenswelten zählen vor allem Familien, an die sich auch in diesem Semester wieder zahlreiche Angebote richten. Dazu wird es unter anderem einen Vortrag mit dem Kinderarzt und Buchautor Herbert Renz-Polster zum Thema "Wie Kinder heute wachsen" geben. Neu im Programm sind die sogenannten Mehrlingswochen, die im Februar starten. Diese richten sich speziell an Eltern mit mehreren Kindern, denn gerade hier wachse die Nachfrage stetig, wie Jennifer Becker sagt. "Wir wollen die Eltern mit Infos zu dieser speziellen Lebenssituation versorgen." Weitere Angebote rund um das Thema Familie hat das KBW zusätzlich in einem eigenen Prospekt aufbereitet.

Um einmal in eine komplett andere Lebenswelt einzutauchen, bietet der Verein im Mai nächsten Jahres eine Studienreise nach Armenien an. "Dort hat man die Möglichkeit, die 3000 Jahre alte Kultur kennenzulernen", sagt Hubert Schulze. Nicht nur für Reisefreudige, auch für alle Cineasten hat das KBW im November ein ganz besonderes Schmankerl parat. Dann wird im Grafinger Capitol-Filmtheater der oscarnominierte Streifen "Of Fathers and Sons - Die Kinder des Kalifats" zu sehen sein. Zudem wird der Produzent des Films und gebürtige Grafinger Tobias N. Siebert für Fragen zur Verfügung stehen.

Das Thema Lebenswelten wird in diesem Semester durch gleich zwei Veranstaltungsreihen abgerundet. Zum einen kehren die "Wochen der Demenz" nun als "Senioren-Thementage" mit deutlich breiterem Spektrum zurück. Unter dem Titel "Altern im Blick" soll es im September und Oktober bei verschiedenen Veranstaltungen um die Themen Pflege, Demenz, seelische Gesundheit, sowie Ernährung und Bewegung gehen. Eine Neuauflage erfahren auch die "Wochen der Toleranz", die im November mit einem bunten Abend - unter anderem mit Kabarettist Christian Springer - starten. "Das lief letztes Jahr so gut, deshalb haben wir uns gesagt, dass wir die Wochen der Toleranz auf jeden Fall am Leben erhalten wollen", sagt Jennifer Becker.

Auch abseits des Kernthemas wird beim KBW im kommenden halben Jahr wieder allerhand Interessantes, Nützliches und Wissenswertes geboten sein. So wird es etwa unter dem "Netzwerk Trauer" eine neue Veranstaltung für Sternenmütter geben, also Mütter, die ihr Kind bereits vor der Geburt verloren haben. Die laufenden Fortbildungsangebote richten sich neben Ehrenamtlichen auch an pädagogisches Fachpersonal. Zudem gibt es Gesundheitskurse in den Landkreisgemeinden, religiöse Angebote und ein breites Programm für alle Kunst- und Kulturinteressierten.

Mit dem neuen Semesterangebot, das durch die beiden Veranstaltungsreihen heuer noch üppiger ausfällt, ist man beim KBW sehr zufrieden. Das sieht zumindest Hubert Schulze so, der in diesem Jahr zum ersten Mal als Vorsitzender für die Konzeption verantwortlich war: "Wir haben ein super Programm, das für alle Interessengruppen etwas bietet."

Wer über das Angebot des Kreisbildungswerks stets auf dem Laufenden sein will, der kann sich das neue Programmheft in der Geschäftsstelle in der Ebersberger Pfarrer-Bauer-Straße holen oder auf der Homepage des Vereins einen der beiden Newsletter abonnieren.