Kirchseeon:Betrunkener fährt in Garten und flüchtet

Einem Mann aus dem Kreis Ebersberg ist es gelungen, mit einer Promillefahrt einen ganzen Regelkatalog zu brechen. Am Freitagabend war ein 27-Jähriger mit seinem Auto auf der Münchener Straße von Ebersberg kommend unterwegs. Kurz nach dem Ortseingang Kirchseeon verlor er laut Polizei die Kontrolle, touchierte einen Stromkasten und ein geparktes Auto, ehe er durch einen Gartenzaun fuhr und im Vorgarten eines Wohnhauses zum Stehen kam. Nun war auch das Auto nicht mehr fahrtüchtig. Geschätzter Schaden: 5000 Euro. Fahrer und Beifahrer flüchteten und wurden von Zeugen gestellt. Ein freiwilliger Test beim Fahrer ergab einen Wert von um die 1,2 Promille, der Beifahrer war noch stärker alkoholisiert. Weiter ergab sich, dass der Fahrer ohne Führerschein und mit abgelaufenem Nummernschild in einem unversicherten Fahrzeug unterwegs war. Ihn erwartet ein Strafverfahren mit mehreren Tatbeständen.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB