Beim Abbiegen Grafing: Landwirt kippt versehentlich 15 Tonnen Mist auf die Straße

Ein prächtiger Haufen Mist in Sensau bei Ebersberg, neben dem Hof wo er hingehört, nicht mitten auf der Straße (Symbolfoto).

(Foto: Korbinian Eisenberger)

Ein 38-Jähriger will eigentlich nur mit seinem Anhänger abbiegen. Dabei kommt es zu einem skurrilen Unfall.

15 Tonnen Mist sind bei einem Unfall, der sich am Freitag gegen 8.45 Uhr ereignet hat, von einem Hänger gekippt. Wie die Polizei mitteilt, war ein 38-Jähriger mit seinem landwirtschaftlichen Gespann von Grafing kommend auf der Staatsstraße 2080 gefahren. An der Ampelanlage zur Bundesstraße 304 musste er zunächst anhalten.

Als er dann nach links Richtung Grafing abbiegen wollte, kippte der Anhänger nach rechts auf die Seite und stürzte zu Boden. Der Mist, den der Anhänger geladen hatte, wurde nach Polizeiangaben auf der Fahrbahn verteilt. Der 38-Jährige blieb bei dem Unfall unverletzt, die Höhe des Sachschadens war zunächst nicht bekannt. Die Ladung wurde auf einen anderen Transporter umgeladen und abtransportiert.