bedeckt München
vgwortpixel

Grafing:Bäume für die Welt

Plant-for-the-Planet-Akademietag im Gymnasium Grafing

Plant-for-the-Planet heißt das Motto eines Akademietags am Samstag, 24. Oktober, im Gymnasium Grafing. Zwischen 9 und 17.30 Uhr beschäftigen sich Kinder von neun bis zwölf Jahren (4. bis 7. Klasse) mit Ursachen und Folgen des Klimawandels. Sie erfahren, was jeder Einzelne tun kann, halten Vorträge, pflanzen Bäume und planen erste eigenen Aktionen. Das Besondere an der Initiative ist: Kinder ermutigen Kinder, sich zu engagieren, Gleichaltrige versorgen die Teilnehmer mit Hintergrundwissen zur Klimakrise, sie erfahren, wie viel Spaß es macht, Bäume zu pflanzen und selbst aktiv zu werden. Am Ende werden die Kinder zu Botschaftern für Klimagerechtigkeit ernannt und tragen die Idee auf ihre ganz persönliche Weise in ihre Schulen, Familien und Gemeinden. Kinder und Jugendliche für die Klimaproblematik zu sensibilisieren und sie dafür zu begeistern, selbst Einsatz zu zeigen, ist das Ziel der Plant-for-the-Planet Akademien. Sie sind als offizielle Maßnahme der UN-Dekade "Bildung für Nachhaltige Entwicklung" ausgezeichnet und werden vom Bundesumweltministerium empfohlen.

Jede Schule kann eine Gruppe von Schülern und Schülerinnen, die sich für Umwelt- und Gerechtigkeitsthemen interessieren und sich aktiv für den Klimaschutz einsetzen wollen, entsenden. Idealerweise begleiten eine Lehrkraft oder ein Elternteil die Kinder. Die Akademie ist eine außerschulische Veranstaltung. Organisiert wird der Tag vom Gymnasium Grafing in Zusammenarbeit mit der Energieagentur Ebersberg. Mehrere Sponsoren und andere Unterstützer haben sie ermöglicht, darunter der Landkreis Ebersberg und die Stadt Grafing, die Firma Brunner -Schokoladenformen in Glonn, der Energieversorger Rothmoser, die Bäckerei Hasi, die Bücherstube Slawik und die Sparda-Bank München.

Die Initialzündung für die Initiative Plant-for-the-Planet gab 2007 der damals neunjährige Schüler Felix Finkbeiner aus dem oberbayerischen Pähl mit einem Referat. Er entwarf die Vision, Kinder könnten in jedem Land der Erde eine Million Bäume pflanzen, um auf diese Weise einen CO2-Ausgleich zu schaffen. Seither entwickelte sich Plant-for-the-Planet zu einer weltweiten Bewegung: Heute setzen sich in mehr als 100 Ländern über 100 000 Kinder für eine Gesamtreduktion der CO2-Emissionen und für Klimagerechtigkeit im Sinne einer gerechten Verteilung der Emissionsrechte auf alle Menschen ein. In Deutschland haben sie schon mehr als eine Million Bäume gepflanzt, weltweit, in Zusammenarbeit mit dem Umweltprogramm der Vereinten Nationen (UNEP), über zwölf Milliarden. Jeder Baum ist CO2-Speicher und Symbol für Klimagerechtigkeit. Weitere Informationen sind über media@plant-for-the-planet.org, Telefon (08808) 9345 zu bekommen. Anmelden können sich interessierte Schülergruppen unter www.plant-for-the-planet.org/de/mitmachen/akademien.

© SZ vom 10.10.2015 / SZ
Zur SZ-Startseite