bedeckt München 26°

Ebersberger Volksfest:Das letzte Anzapfen für Walter Brilmayer

Walter Brilmayer kurz vor seinem letzten Anzapfen am Freitagabend.

(Foto: Christian Endt)

Nach 25 Jahren ist es für Walter Brilmayer der Abschied vom Anstich auf dem Ebersberger Volksfest. Am Freitagabend ist es soweit.

Für manche Ebersberger sind diese Tage so schön wie Ostern und Weihnachten zusammen: Zehn Tage lang wird auf dem Ebersberger Volksfestplatz gefeiert. Die Mass kostet 8,60 Euro, serviert werden dazu nicht nur knusprige Hendl und resche Brezen, sondern auch Brauchtum und Musik.

Eröffnet wurde das Volksfest am Freitagabend traditionell mit einem Standkonzert auf dem Marienplatz und einem Salut der Böllerschützen, bevor es gemeinsam zum Festplatz zum Anzapfen ging - das letzte für Walter Brilmayer (links im Bild) als Bürgermeister.

Am Sonntag wird um 10 Uhr ein ökumenischer Gottesdienst gefeiert, bevor es in der Festhalle fast nahtlos mit dem Frühschoppen weiter geht. Ein Highlight wird am Donnerstag, 15. August, das musikalisch gestaltete Feuerwerk sein, bereits am Nachmittag werden dann die Saunaboarisch'n für Stimmung sorgen, bevor am Abend die Glonner Musi die Bühne übernimmt. Das komplette Programm ist im Internet zu finden unter www.volksfest-ebe.de/Festprogramm

Freizeit in Bayern Aus dem Leben eines Festwirts

Ebersberger Volksfest

Aus dem Leben eines Festwirts

Martin Lohmeyer veranstaltet das Ebersberger Volksfest dieses Jahr zum 10. Mal. Über die Arbeit vor dem Anzapfen, die Annehmlichkeiten - und Ärgernisse.   Von Korbinian Eisenberger