bedeckt München
vgwortpixel

Ebersberg:Reise in die Vergangenheit

(Foto: Peter Hinz-Rosin)

Wohl kaum etwas hat das kulturelle Leben in Markt Schwaben so geprägt wie der Theaterverein. Heuer jährt sich dessen Gründung zum 30. Mal - und in all den Jahren ist viel geschehen. Darauf blickt der Theaterverein nun an einem Festwochenende im Markt Schwabener Schlosspark zusammen mit seinen Mitgliedern und dem Publikum zurück. Der Freitag, 4. August, steht unter dem Motto "33 Jahre Weiherspiele": Die schönsten Szenen werden in Filmausschnitten gezeigt, außerdem geben Elke Deuringer, Hermann Bogenrieder und Maurizio Cecchin noch einmal ihre erfolgreichsten Lieder zum Besten. Zehn Jahre Kindertheater - das wird am Samstag, 5. August, um 14 Uhr gefeiert, und zwar mit "Max und Moritz und ihren Theater-Anekdoten": Regisseurin Marga Kappl zeigt zusammen mit den beiden Hauptdarstellern Jonas und Hannes das Video der Aufführung und erzählt von vielen Erlebnissen rund um die Aufführungen. Und um 20 Uhr geht es weiter mit Szenen, Hits und Mitschnitten aus 15 Jahren Theater am Burgerfeld. Zum Abschluss des Festwochenendes lädt der Theaterverein am Sonntag, 6. August, ab 11 Uhr zum gemütlichen Frühschoppen mit der Grafinger Jazzinitiative. Die Veranstaltungen am Freitag und Samstag kosten keinen Eintritt, der Theaterverein freut sich jedoch sehr über Spenden. Für Verpflegung ist gesorgt. Um der Tradition treu zu bleiben, findet dieser Ausflug in die Vergangenheit der Theatergeschichte Markt Schwabens im Innenhof des Rathauses statt. Bei schlechtem Wetter wird er ins Theater am Burgerfeld verlegt.