bedeckt München

Corona im Landkreis Ebersberg:Weiterer Infizierter stirbt

Das Landratsamt meldet einen weiteren Todesfall im Landkreis, der in Zusammenhang mit Corona steht. Details hierzu seien noch in der Klärung, so die Behörde. Damit steigt die Zahl der Menschen, die nach einer Coronainfektion gestorben sind, im Landkreis auf 16. Insgesamt bleibt die Zahl der Infizierten hoch, am Montag war bei 327 Menschen aus dem Landkreis eine Infizierung nachgewiesen. In der Kreisklinik Ebersberg werden im Moment 14 Personen mit einer Covid-19-Erkrankung behandelt, sieben davon sind Bürger aus dem Landkreis Ebersberg. Drei Patienten befinden sich auf der Intensivstation, zwei davon mit Beatmung. Zudem gibt es in der Klinik sieben Verdachtsfälle. Das Durchschnittsalter der sieben seit Beginn der Pandemie in der Kreisklinik gestorbenen Landkreisbürger beträgt nach Angaben des Landratsamts 80,9 Jahre. Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Landkreis liegt bei 177,91. Der Wert zeigt, wie viele Menschen sich bezogen auf 100 000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen neu infiziert haben.

© SZ vom 24.11.2020 / SZ
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema