Bundestagswahl in Ebersberg:Lokaler Liveticker zur großen Wahl

SZ berichtet am Sonntag aus Erding und Ebersberg zum Mitverfolgen

Von Korbinian Eisenberger, Ebersberg/Erding

Am Sonntag ist Bundestagswahl - und die SZ wird im Wahlkreis Ebersberg und Erding genau hinschauen. Um 14 Uhr startet die Redaktion einen Liveticker, der sich auf die lokalen Ereignisse, Schnipsel, Netzeindrücke, Ergebnisse und Reaktionen aus den Landkreisen Erding und Ebersberg konzentrieren wird. Beginnend mit einem Warm up zur Einstimmung auf den Wahlabend wird es spätestens mit der Schließung der bundesweiten Wahllokale um 18 Uhr ernst. Im Liveticker zum Wahlkreis Ebersberg-Erding wird die Spannung konkret greifbar. Grund ist der Modus der Auszählung.

Die Städte und Gemeinden beider Landkreise werden nach den jeweiligen Stimmbezirken ausgezählt, wie am Mittwoch auf Nachfrage in den Landratsämtern Erding und Ebersberg zu erfahren war. Für die Leser bedeutet dies, dass im Liveticker von 18 Uhr an fortlaufend aktuelle Zwischenergebnisse aus Erding und Ebersberg eingeblendet werden. "Ein vorläufiges amtliches Endergebnis im Wahlkreis 213 Erding-Ebersberg kann im Regelfall erst gegen 22 Uhr abgegeben werden", heißt es aus dem Landratsamt Erding, wo bei dieser Bundestagswahl die Wahlleitung für beide Landkreise angesiedelt ist. Angesichts des in Coronazeiten zu erwartenden hohen Briefwahlanteils könnte sich der Zeitpunkt des Gesamtergebnisses dieses Jahr allerdings nach hinten verzögern. Die Auszählung von Briefwahleinsendungen dauert länger, weil die Wahlscheine - anders als bei der Urnenwahl - vorher ausgepackt und verifiziert werden müssen. Geöffnet werden dürfen sämtliche Wahlunterlagen erst mit dem Schluss der Wahllokale um 18 Uhr.

Die SZ berichtet im Liveticker unter anderem aus dem Landratsamt Erding, wo sich Politiker aus dem Kreis Erding angekündigt haben. Vor Ort ist die SZ zudem bei den Wahlpartys der Parteien. Etwa bei der CSU, die sich von 17.30 Uhr an im Landgasthof Forchhammer in Pliening trifft und Mandatsträger Andreas Lenz aus Frauenneuharting die Daumen drückt. Die SZ berichtet von der SPD, die sich ab 18 Uhr im Akropolis Ebersberg mit der jüngsten Kandidatin Magdalena Wagner aus Egmating mitfiebert. Die Grünen, 17 Uhr in der Kugler-Alm in Aßlkofen, halten es mit Direktkandidat Christoph Lochmüller aus Hohenlinden. Wir berichten von dort und von der FDP, die sich um 18 Uhr beim Neuwirt in Zorneding versammelt und auf Stimmen für den Poinger Marc Salih hofft.

Wie von vorherigen Tickern der Ebersberger Lokalredaktion bekannt, wird auch diesmal eine Spur Humor nicht fehlen. Der Liveticker wird am Sonntag von 14 Uhr an in kurzen Abständen aktualisiert und ist unter www.sz.de/ebersberg-erding zu finden.

Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB