bedeckt München
vgwortpixel

Bund Naturschutz informiert:Umgehungsstraße im Fokus

In Kürze startet das Planfeststellungsverfahren für die Schwaberwegener Ortsumfahrung. Dies ist für den Bund Naturschutz Anlass für eine Veranstaltung, bei der Landesvorsitzender Richard Mergner über Verkehrspolitik im ländlichen Raum sprechen wird. Der Informationsabend findet am Donnerstag, 19. September, in der Ebersberger Alm statt und beginnt um 19 Uhr. Außer Mergner, der auch verkehrspolitischer Sprecher und Leiter des Arbeitskreises Verkehr beim Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland ist, werden der Ebersberger Kreisvorsitzende Olaf Rautenberg und Franz Höcherl, Vorsitzender der Ortsgruppe Pliening und designiertes Mitglied des Naturschutzbeirates, sprechen. Die Intentionen des Naturschutzverbands werden in der Einladung klar benannt: "In Zeiten von Klimawandel, Regenwaldabholung und erfolgreichem Volksbegehren für Artenvielfalt wirkt eine Umgehungsstraße durch den Ebersberger Forst wie aus der Zeit gefallen. Wir müssen einen gefährlichen Präzedenzfall verhindern. Sollte diese Straße gebaut werden, wird das weitere Begehrlichkeiten bei den Anliegergemeinden wecken."