bedeckt München 21°
vgwortpixel

Balkanklänge im Grafinger JIG:Anatolische Sehnsucht

Warm, sehnsüchtig und mit einem großen Hauch Melancholie: Am Freitag, 11. Oktober, wird das Grafinger JIG von Balkanklängen erfüllt. Lucile & the Rakibuam bezeichnen ihre Musik selbst als "Anatolian Psychedelic Folk aus Bayern und Tennessee". Von 20 bis 24 Uhr bringt die Münchner Band die Türkei musikalisch neu interpretiert in die Rotterstraße. Wer Musik will, bei der man sofort den Drang verspürt sich zu bewegen, ist hier richtig. Mit Gesang, diversem Schlagwerk, Gitarre, Bass, Synthesizer und Baglama, einer Art türkischen Laute, werden Geschichten erzählt und Melodien gewoben. Als Special Guest mit dabei sind Babolar, sie liefern zwar ebenfalls Türkisches, mischen aber noch deutlich mehr Psychedelisches dazu, auch Jazzelemente ziehen hier mit ein. Und ja, wer beim Stichwort "Rakibuam" an Buben und Schnaps denken muss, liegt damit ganz richtig - Schöntrinken muss man sich diese Musik allerdings nicht.

  • Themen in diesem Artikel: