bedeckt München 20°

Bahnhof Zorneding:Desorientiert und blutend

Dass eine desorientierte Frau mit blutender Kopfwunde in Bahnhofsnähe unterwegs sei, wurde der Polizei Poing am Dienstag kurz vor Mittag mitgeteilt. Wie sich herausstellte war die 55-Jährige wohl in der Wohnung gestürzt und nach kurzer Bewusstlosigkeit anschließend orientierungslos im Ort unterwegs. Ihr Mann konnte sie zur Behandlung im Krankenhaus überreden.

© SZ vom 31.12.2020 / SZ
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema