bedeckt München
vgwortpixel

Autofahrer in Vaterstetten:Betrunken und uneinsichtig

Offenkundig zu tief ins Glas geschaut hat ein 29-Jähriger am Sonntagabend, der mit seinem Auto in Schlangenlinien unterwegs war. Das hatte ein anderer Verkehrsteilnehmer bemerkt und die Polizei verständigt. Als die Beamten den Mann in seiner Wohnung im Landkreis München angetroffen haben, bestätigte sich die Vermutung: Der Alkotest ergab einen Wert von deutlich über zwei Promille. Damit aber noch nicht genug, denn fast zeitgleich bekamen die Polizisten eine weitere Mitteilung, wonach im Gewerbegebiet Parsdorf ein Auto von der Straße abgekommen und gegen einen Baum geprallt war. Der Fahrer begutachtete laut den Zeugen zwar kurz den Schaden, stieg dann aber wieder ein und fuhr weiter. Aufgrund der Beschädigungen am Wagen des 29-Jährigen und der Fahrzeugteile und Dokumente, die am Unfallort aufgefunden wurden, stand schnell fest, dass er für den Unfall verantwortlich war. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 10 000 Euro.

Obendrein zeigte sich der junge Mann nicht gerade einsichtig: Wie die Polizei mitteilt, beleidigte er nach der Blutentnahme auf der Dienststelle die Beamten und spuckte auf einen Streifenwagen. Nun erwartet ihn eine Strafanzeige. Der Führerschein wurde sofort sichergestellt.