bedeckt München

Aus dem Hilfskrankenhaus Ebersberg:Kinder-Kunst wird für guten Zweck versteigert

Jeden Tag ist von Montag an ein neues Kunstwerk im Angebot, das Mindestgebot beträgt 20 Euro.

(Foto: Landratsamt)

Zugunsten von "Fördern und Helfen" versteigert werden jetzt 30 Bilder aus dem Fundus von 142, die große und kleine Künstlerinnen und Künstler im Frühjahr zur Verschönerung des Corona-Hilfskrankenhauses an das Landratsamt gesandt hatten. Nachdem die Bilder einige Zeit die Wände des Hilfskrankenhauses geschmückt hatten, lagern sie seit dessen Rückbau im Landratsamt. Die Aktion startet am kommenden Montag, 26. Oktober. Dann und in den folgenden Tagen wird jeweils um 12 Uhr ein Bild vorgestellt, und zwar auf der Homepage des Landratsamtes und auf Facebook, Instagram und Twitter. Genau 24 Stunden ist dann Zeit, ein Gebot abzugeben. Das Mindestgebot liegt bei 20 Euro, nach oben sind keine Grenzen gesetzt. Wer das höchste Gebot abgibt, erhält den Zuschlag. Man kann das Gebot entweder per Direktnachricht an die Social Media Accounts des Landratsamts übermitteln oder per E-Mail an socialmedia@lra-ebe.de.

"Fördern und Helfen" hat in diesem Jahr viele Familien unterstützt, die auch aufgrund der Corona-Krise in Not geraten sind. Mit der Versteigerung der Bilder soll der Spendentopf wieder aufgefüllt werden, damit das Projekt "Fördern und Helfen" auch zukünftig Familien und Senioren finanziell unterstützen kann und - wie geplant - angehende Pflegekräfte im Landkreis. Hier findet man die Bilder: Homepage: https://lra-ebe.de/ Facebook: https://www.facebook.com/LandkreisEbersberg Twitter: https://twitter.com/KreisEbersberg Instagram: https://www.instagram.com/landkreisebersberg/

© SZ vom 24.10.2020 / SZ

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite