bedeckt München

Angebot in Grafing:Beratung zur Teilhabe startet wieder

Die Fachstelle der EUTB (Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung) aus Markt Schwaben bietet von 18. Januar an wieder Außensprechstunden im Familien- und Bürgerzentrum in Grafing. Die Beratung richtet sich an alle Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen, ist kostenlos und findet regelmäßig alle zwei Wochen, montags von 15 bis 17 Uhr in der Münchner Straße 12 statt. Bei Beratungen vor Ort bittet das Team um eine Voranmeldung per Telefon unter (08121) 883 08 90 oder E-Mail an eutb.ono@ospe-ev.de.

In den Sprechstunden bekommen Betroffene oder Angehörige Unterstützung bei der Suche nach passenden Fördermaßnahmen und Auskünfte über und zu bestehenden Angeboten. Ziel ist es, über Zuständigkeitsgrenzen von Behörden, Institutionen und Leistungsträgern hinaus Beratung zu leisten - denn für Ratsuchende kann es oftmals schwierig sein, die richtige Unterstützung zu finden, weil oftmals unklar ist, was Betroffenen zusteht. Die EUTB berät zu Themen wie Krankenkassen, Grundsicherung Hartz IV, Beantragung eines Behindertenausweises, Arbeitsmarkt und Beschäftigung, Berentung wegen Erkrankung, Wohnen und Unterstützung im Alltag. Fragestellungen könnten beispielsweise sein: "Unser Sohn hat starke Probleme beim Sehen. Jetzt kommt er in die Schule. Kann er in einer Regelschule unterrichtet werden? Wer zahlt die Kosten für spezielle Geräte? Oder geht er doch besser auf eine Schule für Sehbehinderte?" Oder: "Nach einem sechswöchigen Aufenthalt in einem psychiatrischen Krankenhaus bin ich noch nicht stabil genug, um mit meinem Alltag zurechtzukommen. Hilft es mir, einen Behindertenausweis zu beantragen und wie geht das überhaupt?"

© SZ vom 14.01.2021 / sz
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema