bedeckt München

Altes Kino Ebersberg:Dritte "Vollbremsung"

Zum dritten Mal präsentiert die Ebersberger Kleinkunstbühne Altes Kino nun ein selbst produziertes Livestream-Programm. An diesem Donnerstag, 26. November, heißt es wieder: "Vollbremsung - Das Alte Kino spielt mit!" Neben kurzen Filmen, Musik, Reden, Elan, Spielfreude und neuen Quizfragen werden diese Woche zwei Überraschungsgäste erwartet. Denn das Team hat sich auch für die dritte Folge wieder ein buntes Kaleidoskop der Unterhaltung ausgedacht.

In den ersten beiden Ausgaben der Eigenproduktion waren paranoid-absurde Ausführungen von Kabarettist und Autor Alexander Liegl aus dem in ein Zettelarchiv verwandelten Stühlekammerl, eine Instagram-Parodie aus dem Social-Media-Zimmer mit Lina Haschler und Max Weis, "Männer ohne Grenzen", eine bislang unveröffentlichte Serie von und mit bayerischen Kabarettisten, eine eigene Nachrichtensendung voller Zumutungen, atmosphärisch dichte Zwischenspiele von Gitarrist Jeremy Teigan und Quizfragen von Moderatorin Violetta Ditterich zu erleben. Da waren die Zuschauer auch im Chat gefordert - und beteiligten sich rege.

Tickets sind erhältlich telefonisch unter (08092) 255 92 05 oder im Internet unter www.kultur-in-ebersberg.de. Den Preis kann sich jeder Gast selbst aussuchen: Vom Uninteressierten, der einen Freundschaftsdienst leisten will, über den "Unterstützer mit Herz" bis zum "Altes-Kino-Ultra" gibt es insgesamt zehn Kategorien von ein bis zehn Euro. Die Veranstaltung beginnt um 20.30 Uhr, der Stream geht um 20.15 Uhr online unter https://live.alteskino.de.

Antworten auf Fragen zum Livestream gibts unter: https://kultur-in-ebersberg.de/corona-news/faq-livestream/.

© SZ vom 26.11.2020 / sz
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema