Veranstaltung:Symposium für Zeitgeschichte

Nun steht es also fest: Das diesjährige Dachauer Symposium für Zeitgeschichte wird am 15./16. Oktober im Max-Mannheimer-Studienzentrum als Präsenzveranstaltung stattfinden. "Der Saal kann ganz normal besetzt werden", teilt Projektleiterin Sybille Steinbacher mit. Die Historikerin von der Goethe-Universität Frankfurt rechnet allerdings damit, dass Maskenpflicht bestehen könnte. Thema des Symposiums 2021 ist "Fotografie im Nationalsozialismus". Unter der wissenschaftlichen Leitung von Michael Wildt von der Humboldt-Universität Berlin werden Experten an zwei Tagen eine Zwischenbilanz über die Macht der Bilder ziehen. Im Max-Mannheimer-Haus sind auch Übernachtungen möglich. Anmeldungen sind möglich unter https://mmsz-dachau.de/studienprogramme/dachauer-symposium/. Dort finden Interessenten auch Informationen über Termine und Preise. Besucher mit Wohnsitz in der Stadt Dachau bezahlen keine Teilnahmegebühr.

© SZ vom 16.09.2021 / W.G.
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB