Unfall auf nasser Straße Unverletzt nach Überschlag

Fahrer und Beifahrerin befreien sich selbst aus Fahrzeugwrack

Ein 19-jähriger Dachauer und seine 20-jährige Beifahrerin haben einen schweren Verkehrsunfall Sonntagnacht nahezu unverletzt überstanden. "Die hatten einen tüchtigen Schutzengel an Bord", schrieb Polizeisprecher Michael Richter in seinem Bericht. Gegen 1.30 Uhr war der junge Mann mit seinem Pkw auf der Staatsstraße 2050 von Markt Indersdorf kommend in Richtung Niederroth unterwegs. Bei Starkregen verlor der 20-Jährige die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Wagen überschlug sich mehrfach und kam auf den Rädern im angrenzenden Acker zum Stehen. Sowohl der Fahrer als auch die 20-jährige Beifahrerin aus Dachau konnten sich selbst aus dem Fahrzeugwrack befreien und einen vorausfahrenden Bekannten auf den Unfall aufmerksam machen. Der Freund brachte die beiden ins Dachauer Krankenhaus, das der Fahrer nach einer Untersuchung unverletzt wieder verlassen konnte. Die 20-jährige Frau blieb zur Beobachtung in der Klinik. Das Auto musste total beschädigt von einem Abschleppunternehmen geborgen werden. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf 3000 Euro.