Schutz vor Corona:Impfen in Indersdorf

Lesezeit: 1 min

Gemeinde und Krankenhaus organisieren erneut große Aktion

Um möglichst vielen Menschen einen Impfschutz zu ermöglichen, hatte das Team des Krankenhauses gemeinsam mit Bürgermeister Franz Obesser (CSU) zu einer großen Corona-Impfaktion Anfang Dezember aufgerufen. Die Nachfrage war so groß, dass jetzt zwei weitere Termine angeboten werden: Ob Boosterimpfung, Erst- oder Zweitimpfung - wer sich gegen Corona impfen lassen möchte, hat am Montag, 27. Dezember, ab 15 Uhr, und am Donnerstag, 6. Januar, ab 9 Uhr in der Helios-Amper Klinik Indersdorf die Möglichkeit dazu. Chefarzt Dr. Björn Johnson und seinem Team werden in Zusammenarbeit mit Bürgermeister Obesser die Impfaktionen organisieren. "Mit diesem zusätzlichen Impfangebot sollen die niedergelassenen Ärzte im Umkreis entlastet werden", schreibt Helios in einer Pressemitteilung.

An beiden Terminen werden in dem Krankenhaus, das auf Altersmedizin spezialisiert ist, parallel drei Impfteams, bestehend aus Ärzten, Pflegekräften und Verwaltungsmitarbeitern, den Impfstoff Biontech verabreichen. Kinderimpfungen mit dem Kinderimpfstoff von Biontech können an diesen Terminen nicht angeboten werden. Auch ehemalige Beschäftigte der Klinik haben wieder ihre Unterstützung zugesagt.

Ab sofort können sich Interessierte unter der Hotline 08136/379 45 99 montags bis freitags zwischen 8 und 12 Uhr anmelden. Eine Terminvereinbarung vorab ist unbedingt erforderlich, damit das Impfangebot gemäß der Abstands- und Hygieneregeln durchgeführt werden kann und sich keine langen Warteschlangen bilden. Chefarzt Dr. Johnson informiert: "Für eine Zweitimpfung müssen mindestens drei Wochen, für eine Booster-Impfung mindestens fünf Monate vergangen sein." Die Patienten müssen einen Ausweis mit Lichtbild, einen Impfpass, FFP2-Maske und eine Einwilligungserklärung samt Aufklärungsbogen ausgefüllt und unterschrieben mitbringen. Es besteht die Möglichkeit, die Formulare vorab auf der Website der Amper-Klinik Indersdorf (helios-gesundheit.de/indersdorf/impfaktion) herunterzuladen.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB