bedeckt München 11°
vgwortpixel

Schule heimgesucht:Vier Einbrüche in einer Nacht

Die Täter ziehen in Indersdorf von Haus zu Haus. 1000 Euro Beute

Die Dachauer Polizei fahndet nach den Tätern, die in der Nacht von Montag auf Dienstag in gleich vier verschiedene Gebäude in Markt Indersdorf eingedrungen sind und in einem Fall ungefähr eintausend Euro entwendet haben. Im ersten Fall wurde am Jugendzentrum in der Rieder Straße ein Fenster aufgehebelt. Der oder die Täter machten keine Beute, es entstand jedoch ein Schaden von ungefähr 250 Euro. Bei einer in der Nähe liegenden Metzgerei stellten die Beamten die gleiche Vorgehensweise fest. Auch aus der Metzgerei flüchteten die Einbrechen ohne Beute. Der Sachschaden liegt jedoch bei etwa 500 Euro. Dann zogen der oder die Täter in die Freisinger Straße weiter. Über das Badfenster eine Erdgeschoßwohnung gelangten er oder sie schließlich in ein Mehrfamilienhaus. Der Sachschaden beträgt ungefähr 500 Euro. Entwendet wurde wieder nichts.

Ein weiterer Einbruch ereignete sich in der gleichen Nacht an der Grund- und Mittelschule am Wittelsbacher Ring in Markt Indersdorf. Der oder die Täter drangen durch die Eingangstüre der Mittelschule ins Gebäude ein. Mit einem Feuerlöscher wurden im Gebäude eine Scheibe einer Zwischentür und mehrere Bürotüren eingeschlagen, Schränke durchwühlt und Schubladen aufgebrochen. Der Beuteschaden liegt bei etwa eintausend Euro, es entstand außerdem ein Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro. Zeugen, die in der Nacht von Montag auf Dienstag etwas Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Dachau unter der Telefonnummer 08131/561-0 zu melden.