bedeckt München

Online und anonym:Bürgerbefragung zu Ortsmitte Hebertshausen

In einigen Jahren wird die Ortsmitte Hebertshausens komplett anders als heute aussehen. Dafür sorgen zwei große Bauvorhaben der Gemeinde, die in nächster Zeit realisiert werden sollen: die Überplanung des Areals von der Krautgartenstraße bis zum Gelände der Alten Holzschleiferei sowie die Neubausiedlung Am Eichenberg. Dabei soll die Nahversorgung gestärkt werden, unter anderem mit einem neuen Regionalladen. Hebertshausens Bürgermeister Richard Reischl (CSU) berichtet: "Da sich im Zusammenhang mit der Realisierung viele Fragen stellen, haben wir uns entschlossen eine Umfrage in der Bevölkerung anzustoßen." Die Befragung laufe online und anonym, wie Reischl betont. Alle Hebertshausener Haushalte erhalten dazu dieser Tage einen Flyer. Er hofft darauf, dass sich alle Altersgruppen an der Befragung beteiligen. Reischl spezifiziert: "Wichtig wäre uns, dass jede Person in einem Haushalt an der Umfrage teilnimmt." Die Meinungserhebung richtet sich indes nicht nur an die Hebertshausener Einwohner. "Auch Nicht-Gemeindeangehörige dürfen den Fragebogen ausfüllen, da wir ja hoffen, dass später viele dort einkaufen wollen", erläutert der Bürgermeister. Wer wolle, könne freiwillig am Ende der Umfrage seine Email-Adresse hinterlassen, so Reischl. Unter den Teilnehmerinnen und Teilnehmern würden zehn Gutscheine zu je fünfzig Euro für den regionalen Einkauf in der Gemeinde Hebertshausen verlost.

Die Umfrage startet sofort, sie läuft bis 14. Februar. Der Link zum Fragebogen lautet: www.soscisurvey.de/hebertshausenregional. Alternativ kann ein QR-Code eingescannt werden.

© SZ vom 18.01.2021 / kram
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema