Olympische Spiele Disziplinierte Kämpferin

Nur Arayan ist zweimalige Europameisterin.

(Foto: Privat)

Nur Arayan, 14, trainiert Taekwondo beim TSV Dachau 1865

Wo Nur Arayan einmal hin möchte, weiß sie bereits - als Kämpferin auf die Taekwondo-Matte der Olympischen Spiele. Für dieses Ziel trainiert die 14-Jährige hart. Fast jeden Tag fährt sie den weiten Weg von ihrer Heimat Günzburg nach Dachau, um hier beim TSV Dachau 1865 Taekwondo-Stunden zu nehmen. Für Nur Arayan lohnt sich der Aufwand: Zweimal wurde sie bereits Europameisterin ihrer Altersklasse, zweimal bayrische, einmal deutsche Meisterin.

Im Alter von zehn Jahren begann sie mit dem Taekwondo. Davor war sie jahrelang auf die Wettkämpfe ihrer älteren Geschwister mitgegangen, die den Kampfsport ebenfalls praktizieren. Nur Arayan mag die Disziplin und die komplexen Bewegungen der Sportart, außerdem gefällt ihr der gegenseitige Respekt der Kämpfer. Wenn sie nicht gerade im Training oder in der Schule ist, sieht sich die Sportlerin Videos von anderen Taekwondo-Kämpfern auf großen Wettbewerben an. Gerade bei sportlichen Großveranstaltungen wie zum Beispiel der Weltmeisterschaft verfolgt sie jeden Kampf im Fernsehen - und steckt mit ihrer Begeisterung die ganze Familie an.

Nach ihrem Abschluss an der Realschule würde Nur gerne in die Sportfördergruppe der Bundeswehr aufgenommen werden. Zurzeit trainiert sie für die Teilnahme an der diesjährigen Weltmeisterschaft. Ihr Trainer Reinhard Langer sieht ihr großes Potenzial und glaubt an weitere Erfolge der jungen Sportlerin.