bedeckt München 32°

Mitten in Dachau:Grillen nach der Pandemie

Langsam darf man wieder träumen von einem Leben ohne Pandemie. Die einen freuen sich auf das Grillen, die anderen auf den Besuch im Swinger-Club

Glosse von Jacqueline Lang

Die Zahl derer, die zumindest ihre erste Impfung erhalten haben, wächst mit jedem Tag. Im Landkreis Dachau ist die Impfquote sogar besonders hoch. So langsam darf man also wieder zu träumen wagen, von einem Leben nach der Pandemie. Von einer Rückkehr zur Normalität, was auch immer das genau bedeuten mag. Denn auch wenn man dazu neigt, die Prä-Coronazeit nach langen Monaten der Enthaltsamkeit zu verklären, so gab es doch, wenn man ehrlich ist, so einiges, was davor nicht besonders gut gelaufen ist. Dinge, die man in Zukunft besser machen sollte. Aber das ist ein anderes Thema. Also zurück zu dem hoffentlich bald nahendem Tag, an dem es das Virus zwar noch gibt, aber man Dank ausreichend Geimpfter irgendwie damit zu leben gelernt hat.

Und natürlich ist man nicht allein mit diesen Zukunftsfantasien. Auch eine Administratorin der Facebookgruppe "Dachauer Ratsch" wollte vor wenigen Tagen von den Mitgliedern wissen: "Was macht ihr, wenn Corona sich beruhigt hat, und wir wieder halbwegs normal leben können? Was vermisst ihr am meisten?" Vorausschauend fügte sie hinzu, dass sie keine Negativnachrichten á la "Corona geht eh nie weg" wünsche, sondern einen "Blick nach vorne". Und so haben bislang 84 Menschen aus dem Landkreis den Post zum Anlass genommen, von besseren Tagen zu träumen, und es ist einmal wieder erstaunlich, wie sehr sich die Träume der meisten gleichen: Viele wünschen sich ein schönes Grillfest mit Freunden, andere einen Besuch in der Therme oder wahlweise dem Dachauer Hallenbad. Einige schreiben, sie würden gerne alle Geburtstage nachfeiern. Wiederum andere wünschen sich, ihre Liebsten mal wieder ohne Bedenken und Maske umarmen oder endlich mal wieder in den Urlaub fahren zu können. Einige wollen aber auch einfach nur endlich wieder arbeiten dürfen.

Und dann gibt es auch einen User, der einen etwas spezielleren Wunsch hat: "Endlich wieder in den Swinger-Club." Natürlich, das schiebt er gleich hinterher, schreibt er nur für einen Freund. Aber es ist ja eigentlich auch egal, träumen darf schließlich jeder, was er will. Und machen was er will, ist hoffentlich auch bald wieder jedem erlaubt - ganz egal, ob grillen oder swingen.

© SZ vom 08.05.2021
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB