bedeckt München 25°

Mehrgenerationenhaus Dachau:Netzwerk sucht Familienpaten

Nach knapp zweimonatigem Warten öffnet das Mehrgenerationenhaus wieder seine Pforten und bietet Unterstützung für Familien an. Unter Hygienerichtlinien, die sich an den aktuell geltenden Regeln orientieren, können Freiwillige Kinder und Eltern in verschiedenen alltäglichen Situationen begleiten. Das Netzwerk Familienpaten Bayern sucht daher nach ehrenamtlichen Paten aller Altersklassen, die in den Familienalltag eintauchen und unterstützend einmal pro Woche für ein paar Stunden zur Seite stehen. Die Corona-Krise beeinflusst besonders all jene Bereiche, in denen sozialer Kontakt im Vordergrund steht. Besonders die Kinderbetreuung, die nun von den Erziehungsberechtigten meist ohne jegliche Unterstützung von außen vonstatten gehen musste, stellte oftmals eine Herausforderung dar. Gewohnte und wichtige Kontakte fielen abrupt weg. Ziel des Programmes der Familienpaten ist es, den Familien so lange behilflich zu sein, bis diese die Höhen und Tiefen des Zusammenlebens wieder selbständig meistern. Der Fokus liegt auf den individuellen Bedürfnissen der jeweiligen Familien. Die Projektkoordinatorin Anja Mußmann-Walter nimmt gerne Anfragen unter Tel. 08131/6150129 an.

© SZ vom 03.07.2020 / evwa

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite