Masters-Cup Schwimmwettkampf im Hallenbad Dachau

Am Wochenende, 16. und 17. Februar, findet im Hallenbad Dachau der Schwimmwettkampf Masters-Cup statt, veranstaltet vom SV Dachau bereits zum 20. Mal. Für die Jubiläumsveranstaltung liegen bereits Meldungen aus der Schweiz und Russland vor. Und natürlich aus Österreich: Die südlichen Nachbarn nutzen das Dachauer Event für ihre inoffiziellen Landesmeisterschaften. Regelmäßig konnten in den vergangenen Jahren nationale Rekorden erzielt werden. Seit Jahren steigt die Meldezahl für den Wettkampf stetig an. In diesem Jahr werden mehr als 1000 Starts von rund 300 Aktiven aus 65 Vereinen erwartet. Maren Piskora vom SSG Neptun Germering hat offiziell zwei neue deutsche Rekord-Versuche über 400 und 800 Meter Freistil angemeldet. Maren Piskora ist neben Luise Knöpfle der SG Stadtwerke München die Grande Dame des Mastersschwimmsports in Bayern, sie schwimmt in der Altersklasse 85, Luise Knöpfle in der AK 80. Für den SV Dachau will Violetta Schlesinger (AK 50) neue deutsche Bestzeiten über 50 und 100 Meter Brust aufstellen. Staffel-Rennen sind die ganz besondere Domäne des SVD. Aktuell werden drei deutsche Rekorde gehalten, auch im vergangenen Jahr wurden zwei aufgestellt. Diesmal soll ein weiterer folgen: Die 4 Mal 100-Meter-Freistil-Staffel der Damen (AK 160) will die aktuelle Bestmarke knacken. Das Hallenbad Dachau ist für den öffentlichen Badebetrieb am Wochenende geschlossen.