Konzert in Dachau:Zwischen Klassik, Jazz und Folk

Konzert in Dachau: "Gently down the Line", das sind Gerd Nitzl (Percussion), Jutta Hatzold (Akkordeon, Gitarre, Gesang), Elisabeth Einsiedler (Violine, Gesang) und Thomas Nied (Gitarre, Komposition, Gesang).

"Gently down the Line", das sind Gerd Nitzl (Percussion), Jutta Hatzold (Akkordeon, Gitarre, Gesang), Elisabeth Einsiedler (Violine, Gesang) und Thomas Nied (Gitarre, Komposition, Gesang).

(Foto: oh)

Im Hof des Café Gramsci gibt es am Sonntag, 25. September, um 17 Uhr ein "Lazy-Sunday-Afternoon-Konzert" von Thomas Nieds Band Gently down the Line. Die Band spielt einen Stil-Mix zwischen Klassik, Jazz und Folk: sehnsuchtsvolle Melodien, virtuose Improvisation, Balkan- und Roma-Lieder, sanfte und feurige Rhythmen, eine Vielzahl rein akustisch gespielter Instrumente in kreativen Arrangements. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten. Bei schlechtem Wetter findet das Konzert im Innenraum des Cafés statt.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema