bedeckt München 14°
vgwortpixel

Karlsfeld:Umweltthemen auf der Messe

Nachhaltiger Lebensstil, Schutz der Natur und des Klimas, Müllvermeidung - es gibt viele Umweltthemen, die die Menschen derzeit umtreiben. "Fridays for Future" hat Bewegung in die Gesellschaft gebracht, viele wollen umweltbewusster leben. Doch wie geht das? Die Karlsfelder Familienmesse (24. bis 27. Oktober) gibt dazu wichtige Impulse. So beteiligt sich das Landratsamt Dachau in der Halle D mit der Aktion "Aufgfüllt wird!". Sie wurde ins Leben gerufen, um die Flut an Einwegbechern einzudämmen. Wer mit seinem eigenen Kaffeebecher zum Coffeebike kommt, bekommt diesen kostenlos mit Bio-Kaffee aufgefüllt. Am Glücksrad gibt es hochwertige Mehrweg-Kaffeebecher aus Porzellan oder eine Mehrwegeinkaufstasche mit Motiven aus dem Landkreis Dachau zu gewinnen. Außerdem kann sich jeder am Stand darüber informieren, wie ein nachhaltiger Lebensstil aussehen kann. Mehr als 50 Bäckereien und Cafés im Landkreis Dachau bieten bereits umweltfreundlichen Kaffeegenuss an.

Wie kommt Plastikmüll in die Weltmeeren, was kann jeder einzelne dagegen tun? Antworten gibt es bei Sea Shepherd in der Halle F. Viele Aktionen und Vorträge warten dort auf die Besucher. Landrat Stefan Löwl beteiligt sich an einer Diskussion um die Bewegung "Fridays for Future". Die Diskussionsrunde findet am Freitag, 25. Oktober um 16 Uhr in Halle E statt. Der Landrat ergreift die Initiative, um mit Aktivisten der lokalen Bewegung und Bürgern ins Gespräch zu kommen. Die Gewerbe- und Erlebnisschau Karlsfelder Familienmesse findet auf dem Gelände des Karlsfelder Siedlerfests statt. Geöffnet ist sie täglich von 10 bis 18 Uhr, Freitag bis 19 Uhr. Weitere Infos unter www.karlsfelder-familienmesse.de.