Karlsfeld:SPD-Frauen sammeln wieder Brillen

Nach einigen Monaten coronabedingter Pause ist die "Aktion Brillen" wieder gestartet. Seit 2009 hatten Karlsfelder SPD-Frauen Tausende dieser Sehhilfen gesammelt. Sie wurden von der gemeinnützigen Organisation "Brillen Weltweit" mit Sitz in Koblenz abgeholt, wo sie gereinigt, sortiert und an Bedürftige in aller Welt weiter geleitet werden. Die 2018 verstorbene Hiltraud Schmidt-Kroll hatte die Idee nach Karlsfeld gebracht. Anita Neuhaus und Elfriede Peil sind wieder die Ansprechpartnerinnen. Sie wurden in den vergangenen Monaten oft gefragt: "Sammeln Sie noch Brillen?" Ob das an einem besonderen Hang zum Aufräumen in diesen Zeiten lag oder die Augen öfter gelasert wurden, wissen sie nicht. Auf jeden Fall heißt es jetzt: "Ja, wir sammeln wieder." Auskunft geben Anita Neuhaus Telefon 08131/944 38 und Elfriede Peil, Telefon 08131/969 45.

© SZ vom 16.07.2021 / SZ
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB