Karlsfeld Bahn fällt Bäume am Moosgraben

Die Bahn will in den nächsten Tagen Bäume entlang des Moosgrabens in Karlsfeld zurückschneiden. Kontrolleure haben Bäume auf der bahneigenen Fläche zwischen dem Karlsfelder See und dem Wäldchen am Schwarzhölzl begutachtet. Kranke, morsche oder durch Biberfraß geschädigte Bäume müssten nun dem Schutz des Straßenverkehrs und der Fußgänger zurückgeschnitten werden, teilt die Bahn mit. "Bei anderen Bäumen schneiden die Forstarbeiter die Krone zurück, lassen aber noch den Stamm als Lebensraum für Insekten und höhlenbrütende Vögel stehen." Bäume, die umsturzgefährdet seien, würden komplett entfernt. Die Arbeiten finden in Abstimmung mit der Unteren Naturschutzbehörde und der Gemeinde Karlsfeld statt. Sie müssen in den Herbst- und Wintermonaten außerhalb der Vogelbrutzeit durchgeführt werden.