bedeckt München 26°

Hebertshausen:Spendenlauf für Mitbürger in Not

Gemeinde lädt zu Benefiz­aktion für Sozialfonds ein

Wenn der Nachbar in Not ist, dann helfen alle zusammen. Nach diesem Leitmotiv ruft die Gemeinde Hebertshausen am Samstag, 20. Juli, jung und alt auf das Sportgelände der Spielvereinigung Hebertshausen zu einem Spendenlauf zugunsten des Sozialfonds der Gemeinde. Dieser Unterstützungstopf ist nicht etwa leer, übers ganze Jahr hinweg zeigen sich Bürger und ortsansässige Unternehmer immer wieder freigebig, betont Bürgermeister Richard Reischl (CSU). Doch wird diese Unterstützung auch gebraucht. Manchmal hilft schon ein kleiner Zuschuss einer Familie über den Berg, andere Hebertshausener brauchen nach einem schweren Schicksalsschlag mehrfach verlässliche Hilfe.

Für all diese Menschen will der Rathauschef die Bürger auf die Beine bringen. Der gemeinsame Tag auf dem Sportplatz soll vermitteln, "dass wir eine Gemeinde sind, in der Menschen füreinander da sind, in der es Herzlichkeit gibt". Die Bürger, so der Rathauschef, sollten bei ihren Runden auf der Tartanbahn spüren, "dass es ein gutes Gefühl ist mitzuhelfen". Damit das klappt, wünscht er sich "möglichst viele Hebertshausener auf der Laufbahn". Die Fußballmannschaften der Spielvereinigung Hebertshausen haben schon zugesagt, die Mitarbeiter aus dem Rathaus wollen am Start sein sowie auch einige Gemeinderäte. Alle Kinder der örtlichen Grund- und Mittelschule sind eingeladen, für die jungen Sportler gibt es eine kürzere Laufstrecke und ein Unterhaltungsprogramm mit Hüpfburg, damit es den Kleinen nicht langweilig wird, wenn Mama oder Papa Runde um Runde absolvieren.

Wie bei Spendenläufen üblich, soll jeder Teilnehmer einen oder mehrere Sponsoren finden, die ihn pro absolvierter Runde mit einem festen Betrag unterstützen. Natürlich wird Richard Reischl auch selbst mitlaufen. "Mein Ziel sind 40 Runden."

Der Spendenlauf zugunsten des Sozialfonds der Gemeinde startet am Samstag, 20. Juli von 14 Uhr an auf dem Sportgelände, Bürgermeister-Rabl-Straße 1. Anmeldung im Bürgerbüro oder über die Internetseite der Gemeinde, www.hebertshausen.de, auch Kurzentschlossene sind am Samstag willkommen.