bedeckt München 21°
vgwortpixel

Hebertshausen:Gemeinden gegen doppelten Schulverband

Das Bürokratiemonster ist besiegt: Von 2016 an wird für die Volksschule Hebertshausen wieder ein Schulverband zuständig sein. Eine entsprechende Satzung hat der Gemeinderat jetzt verabschiedet. Im Schulverband kooperieren Hebertshausen und Röhrmoos, weil auch Kinder aus dem Nachbarort die Schule besuchen. Allerdings musste die Bildungsstätte, die mit 260 Schülern zu den kleineren Volksschulen zählt, seit der Mittelschulreform 2010 von zwei derartigen Steuerungsgremien verwaltet werden. Eine Doppelstruktur und ein enormer Aufwand, der nun beendet wird. Die Zustimmung des Röhrmooser Gemeinderats, der noch im November ebenfalls beraten wird, darf als sicher gelten.

© SZ vom 19.11.2015 / pes
Zur SZ-Startseite