bedeckt München
vgwortpixel

Haimhausen:Hörgerät gesucht, Ring gefunden

Wer etwas verliert, kann sich im Fundamt registrieren lassen

Einen besonderen Service bietet die Gemeinde Haimhausen ihren Bürger. Wer im Gemeindegebiet etwas verloren hat, der kann sich dort beim Fundamt registrieren lassen und den Fundus durchstöbern. Denn möglicherweise findet der rechtmäßige Besitzer sein verlorenes Gut. Wer etwas verloren hat, der sollte allerdings den vermissten Gegenstand genau beschreiben können, mit Angabe von Ort, Datum und Zeitpunkt des Verlustes. Das Fundamt ist zu den normalen Dienstzeiten unter Telefon 08133/93 03 23 erreichbar.

In diesem Zusammenhang erinnert die Gemeinde an eine Schildkröte, die bereits Ende Juni auf der Hauptstraße aufgefunden wurde. Das Tier wurde der Auffangstation für Reptilien in München übergeben. Es ist dort unter der Stations-Nummer 424/15 registriert. Die Auffangstation ist unter 089/21 80 50 30 erreichbar.

Zu den sonstigen Fundsachen gehören ein Stofftier mit Beißring. Es wurde an der Bushaltestelle "Schloss" gefunden, außerdem mehrere Fahrräder sowie eine Geldbörse mit ausländischen und deutschen Bargeld. Der Fundort war im Inhauser Moos. Abgegeben wurde zudem ein Goldring, der am 1. November am Friedhof gefunden wurde. Als "vermisst" gemeldet wurde seit Anfang Oktober auch ein blaues Hörgerät für Kinder. Und seit Juni fehlt ein Autoschlüssel (Skoda), der in der Paul-Erbe-Straße/Kreisel Kramer Kreuz verloren wurde.