Haimhausen:Chor "Quintessenz" gibt Standkonzerte

Mit einer Projektidee konnten sich Amateurmusikensembles aus dem ländlichen Raum bis Ende Mai für das Förderprogramm "Impuls" bewerben. Mit den bereitgestellten Mitteln soll die schnellere Wiederaufnahme der Proben- und Konzerttätigkeit ermöglicht werden. Weiterhin sollen sie Unterstützung bei der (Wieder-)Gewinnung von Mitgliedern und der Digitalisierung erhalten. Anfang Juli entschied die Jury, welche der 700 deutschlandweit eingereichten Projekte den Zuschlag für die Förderung erhalten werden. Mehr als 500 Amateurmusikensembles wurden ausgewählt - und mit dabei ist auch der Chor Quintessenz. Mit seiner Outdoor-Projektidee "Let's sing again" konnte er die Jury überzeugten.

Zu ihrem ersten kleinen Standkonzert lädt Quintessenz mit seinem Jugendchor am Dienstag, 28. September, um 18.30 Uhr vor dem Eiscafé Cellino in Haimhausen ein. Im Rahmen dieses Projektes plant der Chor monatlich an wechselnden Orten in der Gemeinde Haimhausen kleine Standkonzerte. "Unter der Leitung von Eva Prielmann werden der große Chor Quintessenz sowie unser Jugendchor verschiedene unserer Lieblingslieder präsentieren", verspricht die Gruppe. Freuen dürfen sich die Zuhörer auf Lieder wie "One call away", "Viva la Vida" oder "Jolene". Weitere Standorte sind noch in Planung und werden über Plakate sowie die Homepage des Chors www.chor-quintessenz.de/ bekannt gegeben.

Als weitere Termine sind derzeit dienstags, 12. Oktober und 16. November, geplant. Der Eintritt zu den Standkonzerten ist frei.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB