bedeckt München
vgwortpixel

Großaufgebot der Polizei:Streit vor Karlsfelder Bürgerhaus eskaliert

Ein Großaufgebot der Polizei ist Sonntagnacht zu einer Veranstaltung im Bürgerhaus Karlsfeld ausgerückt, um dort Streitigkeiten unter etwa 30 Personen zu schlichten. Während der Feststellung der Personalien auf dem Vorplatz des Bürgerhauses wurden die Einsatzkräfte eigenen Angaben zufolge jedoch massiv von einzelnen, teilweise erheblich angetrunkenen Personen bedrängt und beleidigt. Ein 37-Jähriger schlug laut Polizeibericht mit der Faust in Richtung eines Beamten, traf diesen aber glücklicherweise nicht. Der Mann wurde anschließend unter massiver Gegenwehr festgenommen. Zwei weitere um sich schlagende Personen wurden ebenfalls in Gewahrsam genommen. Mit Unterstützung zusätzlicher Einsatzkräfte aus angrenzenden Dienststellen schafften es die Polizisten, die Lage zu beruhigen und eine weitere Eskalation zu vermeiden.

Die Polizei ermittelt nun wegen des Verdachts verschiedener strafrechtlich relevanter Tatbestände, wie versuchter Körperverletzung, tätlicher Angriff auf Vollstreckungsbeamte und Beleidigung.