bedeckt München 20°
vgwortpixel

Forum:Spielerisch die Welt verändern

Das Forum will mit einem Kurs Nachhaltigkeit im Alltag verankern

Der Mensch ist ein Gewohnheitstier und er mag es nicht, belehrt zu werden. Mahnende Worte von Fachleuten helfen daher trotz all ihrer Dringlichkeit meistens wenig, wenn es darum geht, sein Leben nachhaltiger zu gestalten. Das weiß auch Annerose Stanglmayr, Geschäftsführerin des Dachauer Forums. Genau deswegen brachte sie das Angebot "Enkeltauglich leben" ins Programm der katholischen Erwachsenenbildung. "Es ist für mich der Kurs, den wir für die Zukunft brauchen und ich habe die Vision, dass er bald in jeder Gemeinde angeboten wird", sagt Stanglmayr. Es geht darum, die Lebensgewohnheiten der Teilnehmer spielerisch zu verändern. Sechs Mal trifft sich die Gruppe im Laufe eines halben Jahres, jedes Mal mit einem anderen Themenschwerpunkt. Das Spiel läuft dann als eine Art Wette ab: Jeder Teilnehmer entscheidet sich für etwas, das er im folgenden Monat in seinem Leben verändern wird, das kann eine Kleinigkeit sein, aber auch große Umstellungen wie die Wette, einen Monat vegan zu leben. Wichtig im Konzept von "Enkeltauglich leben" ist, dass kein sprichwörtlicher Zeigefinger erhoben wird und jede Wette ein guter Schritt ist. Das Angebot setzt auf Spaß an der Veränderung sowie die Tatsache, dass das Wetten in der Gruppe alle Teilnehmer anspornt, ihre Vorhaben umzusetzen.

Die Grundidee zum Spiel ist schon 2016 während eines Bildungsprojekts zum Thema Gemeinwohl im Katholischen Bildungswerk Traunstein entstanden. Die Entwickler, Hans Glück und Tobias Trübenbach, testeten das Konzept dann im Jahr darauf an Kleingruppen, bevor sie im März 2018 die ersten Spielleiter ausbildeten. Seither verbreitet sich "Enkeltauglich leben" immer weiter, aktuell läuft das Projekt an sieben Standorten, an acht weiteren kann man sich für Spiele anmelden, die in den nächsten Monaten beginnen.

Auch in Dachau läuft die Anmeldung bereits. Für Dienstag, 12. Februar, 19 Uhr, ist eine Infoveranstaltung im Seminarraum des Dachauer Forums in der Ludwig-Ganghofer-Straße 4 angesetzt. Zwei Wochen später, am Dienstag, 26. Februar, beginnen zwei Spielrunden, eine von 17 bis 19.15 Uhr, die zweite von 19.30 bis 21.45 Uhr. Die Gebühr beträgt 42 Euro, anmelden können sich Teilnehmer beim Dachauer Forum telefonisch unter 08131/996 88-0 oder aber per Email an info@dachauer-forum.de.