bedeckt München 11°
vgwortpixel

Erdweg:Inklusion in der Naherholung

Inklusion in der Naherholung

Der Erdweger Seniorenbeauftragte Peter Kollroß, Erdwegs Bürgermeister Christian Blatt und der Vorsitzende des VdK Erdweg, Anton Traurig (von links), testen die beiden Elektromobile.

(Foto: Dachau Agil)

Elektromobile können kostenlos ausgeliehen werden

Die beiden Elektromobile des Projekts "Naherholung und Tourismus im Dachauer Land" sind in die Gemeinde Erdweg umgezogen und können jetzt kostenlos ausgeliehen werden. Mit den Elektromobilen, die eine Reichweite von bis zu 50 Kilometern haben, eine Geschwindigkeit von maximal 15 Kilometern pro Stunde erreichen und einen extra hohen Radabstand für die Nutzung auch auf nicht asphaltiertem und ungepflastertem Untergrund haben, können die Nutzer das Dachauer Land befahren. Es fällt keine Ausleihgebühr an, lediglich eine Kaution in Höhe von 100 Euro in bar pro Scooter ist zu hinterlegen. Diese wird bei unversehrter und pünktlicher Rückgabe in voller Höhe zurückgezahlt.

Der Regionalentwicklungsverein Dachau Agil e.V. legt beim Projekt "Naherholung und Tourismus im Dachauer Land" großen Wert darauf, das Dachauer Land für alle Menschen attraktiver zu machen und den Inklusionsgedanken in der Region umzusetzen. Dass sich auch Menschen, die nicht gut zu Fuß sind, an der landschaftlichen Vielfalt des Landkreises erfreuen können, war das Ziel bei der Beschaffung der beiden Elektromobile. Da passt es gut, dass es in Erdweg nicht nur einen barrierefrei ausgebauten Bahnhof gibt, sondern mit dem "Wirtshaus am Erdweg" auch eines der besten Beispiele im Landkreis für Barrierefreiheit und Inklusion in der Gastronomie. Die Elektromobile können von Donnerstag bis Montag im Wirtshaus am Erdweg in der Hauptstraße 14 und von Dienstag bis Mittwoch im Bürgerbüro der Gemeinde Erdweg am Rathausplatz 1 abgeholt werden. Nähere Informationen gibt es beim Team von "Naherholung und Tourismus im Dachauer Land" oder unter ww.tourismus-dachauer-land.de.