bedeckt München 27°

Dr.-Josef-Schwalber-Realschule Dachau:Die Generation Z

Schüler, Eltern, Lehrer und Politiker verfolgen die Abschlussfeier in der Aula der Realschule Dachau.

(Foto: Toni Heigl)

154 Absolventen der Realschule Dachau sind bereit, ihre Zukunft zu gestalten

Die Aula der Realschule Dachau ist am Freitagnachmittag brechend gefüllt. Lehrer, Schüler und Eltern sind zur Abschlussfeier gekommen, um die 154 Absolventen der zehnten Klassen zu verabschieden. Auch auf der Empore im ersten Stock haben sich Zuschauer versammelt und verfolgen, was unten passiert. Gerade haben Mitglieder der "Groove AG" einen Auftritt auf die Bühne gelegt und mit einer rhythmischen Performance aus Trommeln und einer Tanzeinlage das Publikum begeistert. Sarah Schmidt aus der 6c und Hanna Christoph aus der 7c führen als souveräne Moderatorinnen durch diese Abschlussfeier.

Das Rednerpult wird auf die Bühne getragen, heran tritt Dachaus Oberbürgermeister Florian Hartmann. In Richtung der diesjährigen Schulabgänger sagt er: "Ihr Zeugnis ist Ihr Schlüssel für Ihren weiteren Weg." Im Anschluss ist Landrat Stefan Löwl an der Reihe. Er spricht frei, ohne Skript und ohne Rednerpult. Er freue sich, dass sie Schüler diesen Freitag in der Schule seien und nicht bei Fridays for Future. "Ich vertraue in die Generation Z", sagt Löwl. Er glaubt, deren Mitglieder würden die richtigen Entscheidungen treffen und die Zukunft managen. Auch er gratuliert den Absolventen und ruft die besten drei auf die Bühne.

Zuerst kommt Christina Singer nach vorne. Sie hat einen hervorragenden Notendurchschnitt von 1,36 erreicht. Nach ihr tritt Michaela Lapcikova auf die Bühne. Ihr Notendurchschnitt liegt bei 1,27. Die beste Schülerin des Jahrgangs ist Gabriella Varga. Sie erzielte einen überragenden Schnitt von 1,09. Als sie nach vorne kommt, überschlägt sich der Applaus überschlägt.

Die musikalische Begleitung der Abschlussfeier der Realschule Dachau übernimmt an diesem Nachmittag die Schulband. Die jungen Musiker spielen den Song "Little Talks", bekannt durch die Band Of Monster And Men. Auf Akkordeon, Ukulele, Bass, Gitarre und Keyboard zeigen sie ihr Können. Besonders die junge Leadsängerin fällt mit ihrer bemerkenswerten Stimme auf. Später legen vier junge Referendarinnen eine beachtliche Gesangperformance auf die Bühne. Begleitet von einem Keyboard singen sie das Lied "The Rose".

Bevor die Absolventen ihre Zeugnisse bekommen, richtet Schulleiterin Angelika Rogg eine Rede - gespickt mit Lessing-Zitaten - an das Publikum. Die Zeugnisübergabe übernimmt Lehrerin Stefanie Massey, die mit einer amüsanten Rede einige Lacher kassiert. Nach und nach kommen die Absolventen auf die Bühne und holen sich ihr Zeugnis und dazu eine Rose ab. Besondere Ehren werden Leonie Lauth und Erik Broussard zu teil, sie bekommen den Dr.-Josef-Schwalber-Preis überreicht, für ihre Verdienste um Schulband und Schultheater.

  • Themen in diesem Artikel: