Dachau Sozialverband sammelt Spenden

Der Sozialverband VdK weist darauf hin, dass von Freitag, 14. Oktober, bis Sonntag, 13. November, ehrenamtliche Sammlerinnen und Sammler aus dem Kreisverband Dachau unterwegs sind und um Spenden für Bedürftige bitten. Entstanden in einer Zeit, als der Krieg tiefe Wunden geschlagen hatte, ist der VdK bis heute seinem Grundsatz treu geblieben, die Spendengelder der bayerischen Bevölkerung für die Sammlung "Helft Wunden heilen" unbürokratisch Menschen in Not zukommen zu lassen. Die Spendengelder sorgen dafür, dass es für manche dieser Menschen wieder einen Lichtblick gibt", sagt VdK-Landesvorsitzende Ulrike Mascher in ihrem Spendenaufruf. Solche Lichtblicke können Erholungsaufenthalte für alte und kranke Mitbürger sowie für bedürftige Familien oder Einzelfallhilfen für Menschen sein, die durch einen Schicksalsschlag in Not geraten sind.

"Der VdK im Landkreis will Dachau ein Stück menschlicher machen. Dafür bitten wir die Bevölkerung um Unterstützung. Jeder Euro hilft uns, Wunden zu heilen", sagt VdK-Kreisgeschäftsführerin Stefanie Otterbein. Die Sammlung "Helft Wunden heilen" ist eine traditionelle Haussammlung. Die Sammler weisen sich durch einen Sammlerausweis aus. Informationen erteilt auch die VdK-Geschäftsstelle in der Brucker Straße 47 in Dachau.