bedeckt München 26°
vgwortpixel

Dachau:Freie Wähler stellen sich neu auf

Die Freien Wähler Dachau (FW) werden sich von Mai 2020 an im Dachauer Stadtrat neu aufstellen müssen. Nachdem Claus Weber zur Wahl nicht mehr angetreten war und der FW-Gründer und stellvertretende Landrat Edgar Forster es nicht mehr in den neuen Stadtrat geschafft hat, werden in Zukunft Robert Gasteiger und Markus Erhorn die Freien Wähler im Gremium vertreten.

Gasteiger gehört dem Stadtrat bereits seit 2012 an und ist dort seitdem Referent für Volksfest und Brauchtum. Markus Erhorn, Vorsitzender der Freien Wähler Dachau, wurde erstmals in den Stadtrat gewählt. Gasteiger wird die Freien Wähler im Kultur- sowie Umwelt- und Verkehrsausschuss vertreten, Erhorn soll Mitglied des Haupt- und Finanzausschusses sowie des Werkausschusses werden. Unterstützung bekommen die beiden durch Horst Ullmann. Mit ihm bilden sie eine Fraktion, Ullmann wird dabei für die ersten drei Jahre den Vorsitz übernehmen.

Eine Zusammenarbeit mit Horst Ullmann war aus Sicht der Freien Wähler logisch: Seine Gruppierung "Bürger für Dachau" hatte Markus Erhorn als Oberbürgermeisterkandidaten mit nominiert; außerdem kandidierte er bei der vergangenen Wahl auf der Kreistagsliste der Freien Wähler Dachau.

"Mit dieser Gelegenheit möchte ich mich nochmals bei Dr. Edgar Forster und Claus Weber bedanken: Beide haben die Stadtpolitik der vergangenen Jahrzehnte entscheidend mitgeprägt. Dafür sagen wir Freien Wähler: Vergelt's Gott", so FW-Vorsitzender Markus Erhorn.

© SZ vom 01.04.2020 / SZ

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite