bedeckt München 21°

Bissiger Dachauer:Schokoriegel rettet Beamten vor Biss

Erst randalierte ein 27-jähriger Dachauer in der Nähe des Münchner Marienplatzes. Dann wollte er einen Beamten ins Bein beißen - und scheiterte an einem Schokoriegel.

Ein Schokoriegel hat im wilden Münchner Faschingstreiben einen Polizeibeamten vor den Bissen eines wütenden Narren geschützt. Der 27-jährige Dachauer wurde am Dienstagabend nahe des Marienplatzes wegen einer Körperverletzung festgenommen, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

Mehrere Polizisten brachten ihn zu Boden und fesselten den Mann, der dafür einen der Beamten ins Bein biss. Doch der 25-jährige Polizeiobermeister spürte den Biss gar nicht. Erst nach einer Videoauswertung wurde er darauf aufmerksam gemacht, untersuchte sein linkes Hosenbein - und stellte fest, dass ein Schokoriegel in der Außentasche der Hose deutliche Bissspuren aufwies.

Der Riegel, der den Beamten vor schmerzhaften Verletzungen bewahrt hatte, gilt nun als Beweismittel.

  • Themen in diesem Artikel: