bedeckt München 14°

Betrüger unterwegs:Polizei warnt vor falschen Beamten

In letzter Zeit kam es im Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion Dachau offenbar wieder vermehrt zu Anrufen von sogenannten "falschen Polizeibeamten". Bei allen bekannt gewordenen Fällen hätten die Angerufenen jedoch richtig reagiert und das Gespräch beendet, heißt es in einer Pressemitteilung. Grundsätzlich rät die Kriminalpolizei dazu, derartigen Anrufen grundsätzlich misstrauisch gegenüber zu stehen und diese schnellstmöglich zu beenden ohne persönliche Daten oder Informationen über im Haus befindliche Wertgegenstände preis zu geben. Durch einen technischen Trick könne auf dem Telefondisplay zwar die Nummer 110 angezeigt, die Polizei rufe jedoch nie unter der Notrufnummer an. Auch Forderungen nach einer Überweisung sollten nicht nachgekommen werden, die Polizei verlange am Telefon nie Geld. Gesundes Misstrauen sei in solchen Fällen wichtig und richtig.

© SZ vom 27.11.2020 / SZ
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema