Ausbildung Arbeitsamt ruft Firmen auf, Talente zu wecken

Das Arbeitsamt ruft Firmen im Landkreis auf, sich am Girls und Boys Day am 28. März zu beteiligen. Den Jugendlichen sollen dabei Berufe näher gebracht werden, die vielleicht nicht in die Rollenklischees passen. Das kann auch helfen, Fachkräftemangel zu überwinden. Zu den beliebtesten Ausbildungsberufen der Mädchen aus den Landkreisen Dachau, Ebersberg, Erding und Freising zählen aktuell Kauffrau für Büromanagement und medizinische Fachangestellte. Bei den Jungen stehen die Ausbildungen zum Kfz-Mechatroniker oder zum Kaufmann im Einzelhandel hoch im Kurs, teilt das Arbeitsamt mit. Am 28. März öffnen Betriebe bundesweit ihre Türen und informieren Mädchen und Jungen von der 5. Klasse an getrennt voneinander über Arbeitsalltag und Zukunftschancen im jeweiligen Unternehmen. Mädchen lernen zum Beispiel Berufe aus Technik, IT und Handwerk kennen, Jungen Tätigkeiten in Pflege, Erziehung und Soziales. Marion Stenglein, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt bei der Agentur für Arbeit, appelliert auch an kleine und mittlere Betriebe, sich an der Aktion zu beteiligen. Weitere Informationen zum Thema gibt es unter www.girls-day.de und www.boys-day.de. Hier können sich die Betriebe informieren und ihr Angebot eintragen. Die Jugendlichen können nach Veranstaltungen von Firmen in ihrer Nähe suchen. Marion Stenglein ist telefonisch unter 08161/171 304 oder per E-Mail an Freising.BCA@arbeitsagentur.de zu erreichen.