Aufstellungsversammlung Der einzige Kandidat

Die Kandidaten Anton Speierl und Thomas Kreß (vorn) mit Marese Hoffmann, Achim Liebl und Beate Walter-Rosenheimer.

(Foto: OH)

Die Grünen nominieren Thomas Kreß für die Landtagswahl

Ohne Gegenkandidaten, dafür aber mit großer Mehrheit, wurde bei der Aufstellungsversammlung des Bündnis 90/Die Grünen am Freitagabend Thomas Kreß zum Landtagskandidaten gewählt. Bis zum Abend selbst hatte sich niemand für die Wahl zur Verfügung gestellt. Kreß war aber unter den zehn Kandidaten, die die Sprecher des Kreisverbands, Marese Hoffmann und Achim Liebl, vorab kontaktiert hatten, weil sie potenzielle Anwärter auf das Amt waren. Natürlich sei es bedauerlich, dass sich kein zweiter Kandidat gefunden habe, sagt Hoffmann, aber man freue sich dennoch, dass Kreß sich aufstellen habe lassen und gewählt worden sei. In seiner Vorstellung wies Kreß auf seine langjährige kommunalpolitische Erfahrung hin und setzte seinen Schwerpunkt in der Verkehrs- und Wirtschaftspolitik.

Zum Bezirkstagskandidaten wurde, ebenfalls mit großer Mehrheit und ohne Gegenkandidaten, Anton Speierl gewählt, der durch seinen Beruf als Arzt und Psychotherapeut eine große fachliche Kompetenz für den Bezirkstag mitbringt. Speierl war schon vorab als Favorit für das Amt gehandelt worden. Neben dem Schwerpunkt Gesundheit ist Speierl entschiedener Gegner der dritten Startbahn und aktiv im Aktionsbündnis "AufgeMUCkt". Ihm lege viel daran, die Heimat zu bewahren, was in einem Teilbereich auch zu den Aufgaben des Bezirkstags zähle, sagt Speierl.

Die Grünen wählten am Freitagabend nicht nur ihren Landtags- und Bezirkstagskandidaten, sondern auch die Delegierten für die Aufstellungsversammlung für die bayerischen Landtags- und Bezirkstagskandidaten. Sie findet am Samstag und Sonntag, 27. und 28. Januar 2018, in Ingolstadt statt. Der Dachauer Kreisverband der Grünen hofft auf einen guten Listenplatz für seine Kandidaten. Am selben Januarwochenende findet zudem eine außerordentliche Bundesdelegiertenkonferenz in Hannover statt, wo der neue Bundesvorstand gewählt werden soll. Auch hierfür wurden in der Ratsstube des Zieglerbräu Delegierte gewählt. Die Debatte darüber, wen die Dachauer Grünen unterstützten wollen, wird 2018 weitergeführt.