bedeckt München

Altomünster:Kreul und Schumann

Markus Kreul sagt: "Die Musiksprache Schumanns hat sehr viel mit der Gegenwart, mit uns zu tun. In einer entzauberten Welt sind wir - wie die Romantiker - auf der Suche nach Sinn und wahrer Intensität. Schumann, der im Zeitgeschehen keine Antworten finden kann, konzentriert sich auf sein Inneres, seine Schöpferkraft, und lässt uns in diesen Werken die Einheit von Komplexität und Einfachheit, Pathos und Innerlichkeit, Freude und Leid, Klarheit und Mysterium erleben - so kommt der Zauber wieder in Welt." Unter dem Titel "Schumania" haben Kreul und der Cellist Guido Schiefen ihr erste gemeinsame CD aufgenommen, die jetzt veröffentlicht wird. Sie erscheint im Klassik-Verlag Dabringhaus und Grimm.

© SZ vom 24.10.2016 / SZ
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema