Altomünster:Frau gerät mit Auto auf Gegenfahrbahn

Vier Menschen sind bei einem Verkehrsunfall am Samstagnachmittag gegen 16.10 Uhr auf der Staatsstraße 2047 zwischen Oberzeitlbach und Pfaffenhofer teilweise schwer verletzt worden. Nach Angaben der Polizei war eine 29-Jährige mit ihrem Auto in Richtung Oberzeitlbach unterwegs. Kurz vor der Einmündung in Richtung Altomünster geriet die Frau mit ihrem Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn und kollidierte in einer Rechtskurve frontal mit dem entgegenkommenden Auto eines 78-Jährigen, in dem sich auch ein Neun- und ein Elfjähriger befanden. Ein Rettungshubschrauber musste die 29-Jährige mit schweren Verletzungen ins Klinikum Ingolstadt fliegen. Auch der 78-Jährige wurde schwer verletzt in das Krankenhaus Friedberg eingeliefert. Die beiden Kinder erlitten leichte Verletzungen.

© SZ vom 20.09.2021 / sz
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB