bedeckt München 28°

Ausstellungen:Vergessene Pioniere

Über den Himalaya: Zwei Präsentationen in München und Tegernsee widmen sich der Forschungsreise der drei Brüder Schlagintweit nach Indien und Zentralasien, die von 1854 bis 1857 dauerte

Von Sabine Reithmaier, München / Tegernsee

Was für ein Abenteuer: Drei Brüder aus München brechen im Herbst 1854 über Indien in den Himalaya auf. Drei Jahre lang erkunden sie Wege in Regionen, die vor ihnen nur Einheimische betreten haben, aber kein Europäer, legen 29 000 Kilometer zurück, kartieren und dokumentieren, sammeln Bodenproben, vermessen Gletscher und stellen mit der Bezwingung des Kamet-Gipfels ( 6785 Meter) einen Höhenrekord auf. Zwei sehenswerte Ausstellungen erinnern an die drei ehrgeizigen Pioniere und ihre Forschungsreise.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Corona-Impfung: Eine Spritze wird mit einem Covid-19-Vakzin aufgezogen
Nach Covid-Impfung
Herzmuskelerkrankung bei auffallend vielen jungen Menschen
FILE PHOTO: Anti-Mafia police wearing masks to hide their identity, escort top Mafia fugitive Giovani Brusca May..
Mafia-Killer in Italien
Das "Schwein" ist frei
Coins sorted by value Copyright: xAlexandraxCoelhox
Geldanlage
Warum ETF-Anleger jetzt aktiv werden müssen
Generation Z Essay Teaser
Jugend in der Pandemie
Generation Corona
Finanzskandal
Der Mann, der Wirecard stürzte
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB