100 Jahre GroßmarkthalleBauch von München

Hier wird gefeilscht wie auf einem Basar: In der Münchner Großmarkthalle gibt es von der Kartoffel bis zur exotischen Rambutan alles, wovon Obst- und Gemüsehändler träumen. In diesem Jahr wird der 100. Geburtstag gefeiert. Doch einkaufen darf dort noch lange nicht jeder.

Es ist die nach Paris und Barcelona drittgrößte Markthalle in Europa: In der Großmarkthalle in München-Sendling werden seit 1912 Lebensmittel und Blumen aus aller Welt verkauft. Frische Aprikosen, Kiwi, Tomaten aber auch Ausgefallenes gibt es auf dem 310.000-Quadratmeter großen Gelände. Doch den Münchnern ist dieser Ort trotzdem weitgehend unbekannt. Denn Zutritt haben nur zugelassene Kunden aus dem Obst- und Gemüsefachhandel, Gastronomen und Vertreter von Supermarktketten. In diesem Jahr feiert die Großmarkthalle, die ein städtischer Eigenbetrieb ist, ihr 100-jähriges Bestehen.

Bild: www.luftbild-bertram.de 13. Februar 2012, 11:482012-02-13 11:48:17 © Süddeutsche.de/tob/bica