bedeckt München

Corona-Pandemie:Erschreckender Egoismus

Corona-Impfung: Impfstoff von Biontech

Weltweit haben die Corona-Impfungen begonnen. Doch was passiert, wenn der Markt leergekauft ist?

(Foto: dpa)

Die reichen Länder, auch Deutschland, versuchen, beim Impfen möglichst schnell voranzukommen - und vergessen dabei die Armen der Welt. Wenn das so bleibt, wird die Corona-Pandemie nicht vergehen.

Kommentar von Georg Mascolo

Für all diejenigen, die ohnehin nicht daran glauben, dass die Welt aus Fehlern lernt, hat sich diese Auffassung in den vergangenen Wochen leider immer wieder bestätigt. In reichen Staaten stieg die - berechtigte - Ungeduld: Warum geht es mit dem Impfen bei uns nicht schneller? Wo bleiben die Vakzine? Nimmt im Callcenter, wo ich mich anmelden kann, endlich mal jemand den Hörer ab?

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Gastronomie
Corona-Auflagen
Mit 35 fängt das Leben an
Freundinnen
Corona und Freundschaft
Es waren einmal zwei Freundinnen
Maisach: Neubaugebiet / Gewerbegebiet West / Immobilien; WIR
Immobilien
Kostenrisiko Eigenheim
Weddings in the Coronavirus pandemic
Kalifornien
Paradise Lost
Tokyo
Corona-Pandemie
Was wir von Asien lernen können
Zur SZ-Startseite